Freizeit in Gedern

[et_pb_wc_images _builder_version=“4.9.4″ _module_preset=“default“][/et_pb_wc_images]

Angeleitet von Jona Kress und einem Team hatten rund 15 Teilnehmer und Teilnehmerinnen eine Menge Spaß in Gedern, in 2 Waldhütten ohne fließendes Wasser und Strom. Es wurde eigenhändig über dem Feuer gekocht und der Spaten ersetzte die Kloschüssel. In den Tagen lernten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen etwas über Paulus, Simson und David, den Glaubenshelden der Mitarbeiter.  Es gab genug um die Zeit zwischen Mittagessen und Abendessen zu vertreiben; Jona ging mit ein paar Teilnehmern angeln, man konnte Bogenschießen, mit Marco am Feuer über alles reden, oder am Lagerfeuer schnitzen.  Besonders cool waren die Ballspiele Zombieball und Brennball im Wald. Ein Highlight war das Raclette kochen in Tonkrügen über dem Feuer. Diese Art von Kochen ist in Marokko gebräuchlich. Außerdem wurde eine Schwitzhütte gebaut, in der alle Teilnehmer am vorletzten Tag so richtig schwitzen und anschließend duschen konnten. Es gab immer die Möglichkeit abends lange am Feuer zu sitzen, ein paar Lieder zu singen, oder einfach über aktuelle Ereignisse reden. Insgesamt hatten wir eine sehr schöne und gesegnete Zeit.

Cornelius Lang